Zahnersatz

Zahnersatz wird dann nötig, wenn ein oder mehrere Zähne nicht mehr langfristig durch Füllungen erhalten werden können oder Lücken, Freiendsituationen bzw. zahnlose Kiefer versorgt werden müssen.

In unserer Praxis ist eine ausführliche und individuelle Beratung grundlegend. Denn es gibt immer mehrere Möglichkeiten der Versorgung. Und über diese sind unsere Patienten aufgeklärt, bevor sie sich für Zahnersatz entscheiden.

Egal um welchen Zahnersatz es sich handelt, immer wird dieser in einem hervorragenden deutschen Meisterlabor angefertigt. Die gute Zusammenarbeit mit unserem Labor gewährleistet optimale Passung, höchste Präzision und natürliche Ästhetik.

Vollkeramik

Ästhetisch anspruchsvoll, gänzlich ohne Metall und ausgesprochen verträglich (biokompatibel) ist Zahnersatz aus reiner Vollkeramik, auf welche sich unsere Praxis spezialisiert hat. Dieser Zahnersatz ist in Form und Farbe von natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden. Auch langfristig können keine unschönen, dunklen Metallränder sichtbar werden, Geschmacksbeeinträchtigungen oder Batterieeffekte sind ebenfalls ausgeschlossen.

Kronen und Teilkronen

Ist ein Zahn stark zerstört oder abgebrochen, kann er oft nicht mehr durch Füllungen und Inlays erhalten werden, sondern benötigt eine (Teil-) Krone. Hierfür wird der Zahn etwas beschliffen und bekommt in der nächsten Sitzung eine Krone, die fest verklebt wird. Eine Teilkrone oder Krone kann aus verschiedenen Materialien angefertigt werden. Metalle und Keramiksysteme stehen zur Auswahl, die Sie sich an Modellen in unserer Praxis anschauen können.

Brücken

Eine Brücke kann Lücken oder Freiendsituationen schließen. Dafür werden mindestens zwei benachbarte Zähne beschliffen, auf welchen dann die Brücke festen Halt findet. Für die Lücke oder Freiendsituation fertigt der Techniker mit hoher Kunstfertigkeit einen künstlichen Zahn, der ganz natürlich aussieht. Lage und Länge einer Zahnlücke sowie die Belastbarkeit der noch vorhandenen Zähne sind entscheidend dafür, ob eine Überbrückung die richtige Lösung ist.

Veneers

Nicht jeder hat von Natur bildschöne Zähne. Wer etwas ändern möchte, muss sich nicht unbedingt für Kronen entscheiden. Veneers bieten die Möglichkeit im Frontzahnbereich Zähne mit hauchdünnen Keramikschalen zu versorgen. Dafür werden die Zähne im Vorfeld minimal beschliffen, um sie anschließend mit dem Veneer dauerhaft und stabil zu verbinden. Schiefe, unansehnliche, verfärbte Frontzähne oder solche, die großflächige Füllungen auf der Vorderseite haben, können ästhetisch perfekt korrigiert werden. Auf Wunsch arbeiten wir gemeinsam mit unserem Meisterlabor ein Modell aus, auf welchem Sie schon zuvor Ihre neuen Zähne in Form und Stellung anschauen und ausprobieren können.

Teleskopprothese / Teleskopbrücke

Sind nur noch wenige Zähne vorhanden oder liegt eine Freiendsituaion vor, kann eine Teleskopversorgung die optimale Lösung sein. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Insbesondere Patienten, die keine Implantate wünschen bzw. bei denen Kontraindikationen (Gegenanzeigen) vorliegen, bekommen die Möglichkeit einer komfortablen, hochwertigen und langlebigen Versorgung.

Für den festsitzenden Teil werden einige oder alle noch vorhandenen Zähne beschliffen und mit so genannten Primärkronen aus Metall oder Vollkeramik versorgt. Auf diesen sitzen die Sekundärkronen, welche fest mit dem Grundgerüst des herausnehmbaren Teils verbunden sind. Beim Einsetzen der Teleskoparbeit gehen Primär- und Sekundärkronen eine feste Verbindung ein. Metallklammern sind nicht nötig. Eine solche Versorgung kann auch gaumen- und Unterzungenbügelfrei angeboten werden, hierbei spricht man von einer Teleskopbrücke (siehe Abbildung). Der große medizinische Vorteil von Teleskoparbeiten ist, dass alle restlichen Zähne durch die gleichmäßige Verteilung der Lasten geschont werden.

Vorteilhaft ist auch die leichte aber sehr effektive Pflegemöglichkeit der festsitzenden Teleskope sowie auch der herausnehmbaren Teleskopprothese.